Immer öfter erreichen mich Nachrichten von Menschen, die zwar in irgendeinem Lebensbereich - meistens der Berufung oder in Beziehungen - erfolgreich sind (was auch immer das aus subjektiver Sicht heißen mag), die aber dennoch unglücklich sind.

Ich sehe es sehr oft auf Instagram, Facebook, YouTube oder auch im privaten Umfeld. Die meisten geben vor, etwas zu sein, was sie nicht sind und damit meine ich nicht, einfach mal mutig zu sein und etwas zu leben, zu machen oder zu sagen, bevor man 100% dazu bereit ist oder es perfekt kann - das ist meiner Meinung nach sogar sehr wirkungsvoll, um in bestimmte Handlungen zu kommen, sich zu verpflichten sowie Visionen zu erschaffen. Ich meine damit Menschen, die vielleicht eine Menge Geld haben, beruflich eine hohe Position innehaben, erfolgreich als Selbständige sind oder auch privat, weil sie „endlich“ in einer Beziehung sind, „tolle“ Freunde haben oder viele Verehrer. Auf den ersten Blick beneidet man sie, aber in Wahrheit sind diese Menschen sehr oft traurig, einsam, frustriert und verbittert – es fehlt ihnen etwas und sie wissen nicht was. Woran könnte das liegen? Sie haben doch augenscheinlich schon einiges oder alles, was man sich halt eben aus gesellschaftlicher Sicht wünscht, erreicht oder?! Finde den Fehler!

Genau! Sie haben aus „gesellschaftlicher Sicht“ alles oder Vieles erreicht: Sie verdienen gut, sie sind Manager, Fachspezialisten oder Unternehmer, sie haben einen Partner, Freunde, Kinder, sehen toll aus, reisen viel – Anerkennung und Bewunderung garantiert! Das wünscht sich doch fast jeder von uns nicht wahr?! Was aber, wenn die besagte Person ihren Beruf in Wirklichkeit hasst oder er sie langweilt? Was wenn die Kinder sie überfordern und sie eigentlich nie welche wollte? Was wenn sie Kollegen oder Kunden nicht mag? Was wenn ihr Partner sie nicht wirklich kennt oder erfüllt? Was wenn die Freunde eigentlich gar nicht zu ihr passen, sie aber aus Gewohnheit oder aus Not die Freundschaften erhält? Ich könnte die Liste endlos fortführen. Wieso sucht man sich denn dann so einen Beruf aus, so einen Partner, bekommt Kinder, gibt sich mit diesen Freunden ab usw.?

Die Antwort ist komplex, denn dahinter stecken viele gesellschaftliche Zwänge bzw. Erwartungen (z.B.: Eine „echte“ Frau muss doch Kinder kriegen), Rollenerwartungen (z.B.: Eine Karrierefrau ist knallhart, immer stark und kalt) und natürlich die Beeinflussungen durch das direkte Umfeld (z.B.: In unserer Familie ist es schon immer so gewesen, dass alle Medizin studieren). Ich übersetze: Diese nach Außen hin so erfolgreichen Menschen sind unglücklich, weil sie nicht authentisch leben. Ihre Gedanken, Gefühle, Handlungen sowie Aussagen sind somit nicht im Einklang miteinander. Und wenn dem so ist, kannst Du NIEMALS wirklich glücklich sein, denn Du lebst nicht nach Deinen wahren Bedürfnissen, Zielen, Träumen sowie Vorstellungen. Du stehst also nicht wirklich zu Dir und Deiner Persönlichkeit. Da kannst Du noch so viel Geld verdienen, noch so erfolgreich sein und noch so viel Bestätigung von Außen erhalten für Dein „tolles“ Leben, Dir wird dennoch immer etwas fehlen und Du wirst Dich fragen, was mit Dir nicht stimmt oder wieso Du so undankbar bist.

Ich kann Dich hier beruhigen, denn mit Dir stimmt ALLES. Das einzige was nicht stimmt bzw. nicht passt, ist die Rolle, die Du spielst, um in das System, die Gesellschaft oder Dein Umfeld zu passen. Die Rolle, die Du spielst, um dazuzugehören, Anerkennung zu bekommen, nicht allein zu sein und allem voran: Nicht abgelehnt zu werden! Deine Angst vor Ablehnung führt nämlich dazu, dass Du Dich entgegen Deiner wahren Persönlichkeit verhältst, nicht authentisch lebst und immer unglücklicher wirst. Jetzt ist es allerdings so, dass authentisch leben nicht immer dazu führt, auch automatisch glücklich zu sein. Hier ist die Krux, denn meistens bekommst Du sehr viel Ablehnung dafür, wenn Du authentisch lebst, da Du vielleicht einen anderen Beruf wählst, den Kontakt zu bestimmten Menschen abbrichst und Dich im Allgemeinen nicht mehr „gesellschaftskonform“ oder Deiner „Rolle“ entsprechend verhältst, Dich auch nicht mehr in Schubladen stecken lässt – Menschen und ihre Bedürfnisse sowie Ansprüche an Dich „enttäuschst“ oder nicht erfüllst. Wenn Du aber lernst, mit dieser Ablehnung umzugehen, wirst Du definitiv glücklich sein können, denn Du wirst nicht mehr abhängig von der Bestätigung und Anerkennung anderer Menschen sein, die eben nicht zu Dir passen, die Dich nicht so annehmen, wie Du bist oder sein möchtest. Im Gegenteil: Du wirst Dich immer mehr auf Dich konzentrieren und Dich selbst bestätigen sowie dadurch Menschen in Dein Leben ziehen, die zu Dir passen und Dich automatisch anerkennen sowie bestätigen werden, da unter anderem Eure Werte zusammenpassen.

Wenn Du Dich in diesem Blog wiedererkennst, dann schaue Dir definitiv das unten verlinkte Video sowie auch den Podcast zum Thema an. Auf meinem YouTube-Kanal sowie auf Spotify, Itunes, Podcaster & Co. findest Du noch viele weitere Videos und Podcasts zum Thema, denn zu diesem gibt es sehr viel zu sagen! Und wenn Du keine Lust mehr hast, Deine wertvolle Lebenszeit zu verschwenden, eine Maske zu tragen, Dich zu verstellen sowie dadurch schlimmstenfalls gesundheitlichen und finanziellen Schaden zu nehmen, dann bewerbe Dich JETZT für Dein kostenloses Erstgespräch bei mir: https://ivona-lifecoach.de/dein-kostenloses-erstgespraech Ich unterstütze Dich sehr gerne dabei, authentisch erfolgreich UND glücklich zu leben – ohne Angst vor Ablehnung!

Wenn Du Fragen oder Themenwünsche hast, schreibe mir auch gerne eine E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag, pass auf Dich auf!

Deine Ivona

 

Authentisch leben - Stehe zu Deinen WAHREN Bedürfnissen!⚜️ Authentisch leben - Stehe zu Deinen WAHREN Bedürfnissen!⚜️

 

Erreiche DEINE Ziele - OHNE Angst vor Ablehnung!⚜️ - Podcast Folge #11 Erreiche DEINE Ziele - OHNE Angst vor Ablehnung!⚜️ - Podcast Folge #11